daringlyjunes

Just another WordPress.com weblog

Archive for the ‘die denkt’ Category

allzu süße Früchte

leave a comment »

Du schwärmst von meinem Kompott aus Johannisbeeren, Blaubeeren

und Himmelsbeeren, während ich von Kaffee träume.

Denn bitter ist noch das süßeste Weibchen für den Krieger!

Wir machen zärtliche Sprechübungen am Telefon – unsere Mütter sind tot & wir so müde – es war warm heute.

Wir erinnern uns

Written by daringlyjunes

Juli 23, 2008 at 6:57 pm

ruhige See

leave a comment »

Am dritten Tag meines neuen Lebens scheint endlich die Sonne und vom Meer weht mir morgens ein erfrischender Wind ins Gesicht. Ich freue mich, denn ich stehe auf meinen Füßen.

Die ersten Schritte sind schwierig, oft muss ich stehen bleiben, erinnere mich, wie wir mit der Zeit in Lichtgeschwindigkeit um die Wette gelaufen sind, uns allein der Raum gehörte.

Abends auf dem Weg nach Hause lasse ich mit meinem Blick die Tränen zur Elbe fließen, stecke Dir einen Brief in die Post und bin erleichtert, daß ich immer noch stehe, daß das Haus noch steht, was mein tu huus war, wo Du lebst, wo meine Tränen an Dir vorbei schwimmen werden, ins Meer; von dort hinauf in den Himmel steigen und hinab regnen, beim nächsten Schauer auf Dich, meinte plötzlich der Buddhist…

Gert de Graaff

Written by daringlyjunes

Juli 22, 2008 at 6:02 pm

Veröffentlicht in die denkt, Die See

Tagged with